Vereinte Bürgerliste Naumburg e.V.
Liste für Naumburg, Bad Kösen und den angeschlossenen Gemeinden e.V.





 

1. Jähn, Verena

Verwaltungsfachwirtin

Das bin ich

45 Jahre alt, geboren in Naumburg/Saale, verheiratet, 3 Kinder, Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte bei der Stadtverwaltung Naumburg, Fernstudium B.A. BWL an der IU

Das will ich

Fahrbahnsanierungen im Stadtgebiet, Ausbau ÖPNV, Schaffung von Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche (Freibad, Calisthenics, Sanierung Stadion, Umsetzung Spielplatzkonzept), weniger Bürokratie, Ausbau von Fahrradwegen



2. Schumann, Henrik

Dipl.-Ing.-Wirtschaftswissenschaften



3. Lorenz, Uta

Dipl.-Ökonomin

"Alt Bekanntes bewahren und erhalten, Neues auf die Beine stellen und entwickeln
... manchmal mit ganz langem Atem und Hartnäckigkeit"

Das bin ich

Jahrgang 1963, geboren in Naumburg
30 Jahre Berufserfahrung im Finanz- und Managementbereich öffentlicher, kommunaler Unternehmen und in der Gemeindeverwaltung
gehe den Dingen gern auf den Grund
entwickle gern zielorientierte Lösungen
mir sind Nachhaltigkeit und Umweltschutz sehr wichtig, vor allem in meiner Heimat
ich liebe das Landleben

Das will ich:

Mitwirkung an Vorbereitung und Umsetzung von Gemeindeprojekten
insbesondere aus finanzwirtschaftlicher Sicht - Gestaltung Gemeindehaushalt und Gemeindevermögen
Förderung und Stärkung der Gemeinschaft, Jugend- und Seniorenarbeit
Förderung und Stärkung der regionalen Unternehmen, Wirtschaftsförderung



4. Schmidt, Manfred

Fährmann

„Den Stadt - Dampfer auf einen besseren Kurs bringen“
Geburtsort: Naumburg/Saale
Das bin ich
Ex. Fährmann und Schiffer, Naumburger Original, Lokalpatriot,
beharrlicher Kämpfer für seine Heimatstadt und unseren Tourismus
Das will ich
Mehr Bürger, weniger Partei in den Stadtrat hineinbringen.
Ich kämpfe für den Erhalt Naumburger „Schätze“, der Schifffahrt, der Straßenbahn, des Bulabanas.
Kampf gegen Misswirtschaft die den Naumburger zukünftig teuer zu stehen kommen wird.
Abbau von Stadtschädigender Bürokratie im Rathaus
Engagement für einen guten Tourismus, der für die Stadt und seine Bürger eine große Einnahmequelle sein kann.



5. Ryll, Manuela

Pflegedienstangestellte



6. Wahlbuhl, Thomas

Bereichsleiter Energie- und Quartierskonzepte, Teamleiter

Das bin ich

58 Jahre, verheiratet, 6 Kinder,  technisch und kulturell interessiert, naturverbunden,  ich mag Naumburg und seine Umgebung,
engagiert und kritisch mit dem Status Quo

Das will ich
- eine lebendige, umwelt- und unternehmerfreundliche Kulturstadt Naumburg!
- mehr, bessere und sicherere Fahrradwege und besseren Nahverkehr – mit Straßenbahn!
- Ersatz fossiler durch klimafreundliche Energien!
- weniger Bürokratie!
- mehr Angebote für Kinder und Jugendliche!



7. Babel, Jonathan

Schüler

Das bin ich

18 Jahre alt
Schüler und bald Azubi der Naumburger Straßenbahn
Wofür stehe ich?
Ausbau von ÖPNV und Radwegen
mehr Jugendleben
Stadt für die Zukunft wappnen



8. Härtel, Sven

Bürokaufmann



9. Schwenke, Dietmar

Geschäftsführer



10. Kühling, Frank

Dipl.-Ing. Elektrotechnik

"Es gibt nichts Gutes außer man tut es." (Erich Kästner)

Werdegang, bisherige Ehrenämter:
• Ortschaftrat in Wettaburg, Beuditz, Meyhen 1989-2019
• Bürgermeister (1989-1991) bzw. Ortsbürgermeister (2009-2019) in Wettaburg, Beuditz, Meyhen
• Stadtrat in Naumburg (1991-2019)

Meine Anliegen:
Die Ortschaften der Stadt und im Landkreis benötigen mehr Aufmerksamkeit,
zielführende Entscheidung und Taten. Bei den derzeitigen Herausforderungen wie
Klimaänderung, Zustrom von Flüchtlingen, Wohnungsknappheit müssen die Potentiale
auf dem Land erhalten bzw. neu gehoben werden. Die Vernetzungen zwischen den Orten
und Regionen müssen ausgebaut werden.
Um die Ortschaften lebenswert zu halten und weiter auszubauen, wäre notwendig:
• Förderung des innerörtlichen Ausbaus der vorhandenen Gebäude
• Erhalt bzw. Ausbau der dezentralen Infrastruktur (Straßen, Wander-, Radwege, Netze, Kita, Schulen, ÖPNV)
• Bessere und zielgenauere Zusammenarbeit zw. Kernstadt, Ortschaften und den Gemeinden im Landkreis
• Keine Erhöhung oder Verschlechterung von kommunalen Steuern und Abgaben insbesondere für die Grundstücke in den Ortschaften und der Landwirtschaft
(z.B. angepasste Hebesätze bei Umsetzung der Grundsteuerreform)
• Unterstützung für junge Familien bei Umzug auf das Land



11. Schade, Steffen

Bauingenieur